Ein toller Artikel in der Schwäbischen Zeitung

Diese Ampel ist pferdegerecht
„Ende der 1980er Jahre hat sich der Reitverein Wiblingen mit der Bitte an uns gewandt, deren Reitern es einfacher zu ermöglichen, die stark befahrene Abteistraße reitenderweise zu überqueren“, erzählt eine Sprecherin der Stadt Ulm.

„Daraufhin haben unsere Vorgänger bereits im Jahre 1990 an dieser Stelle einen Anforderungstaster im Schleifmühleweg so angebracht, dass es einer Person auf dem Pferd sitzend ohne Probleme ermöglicht, die Fußgängerampel zu betätigen. Der Verkehr musste bei Rot anhalten und dem Reiter war es leichter, die Abteistraße zu überqueren. Dies wurde bis zur Umgestaltung im August 2019 so gehandhabt.“

Kaya betätigt den Knopf auf zwei Metern Höhe, um über die Straße kommen zu können.
Kaya betätigt den Knopf auf zwei Metern Höhe, um über die Straße kommen zu können. (Foto: Ehrenfeld)
Meist reiten große Gruppen zusammen über die Abteistraße, berichtet Schatzmeisterin Petra Markgraf. Für sie alle lohne sich die Ampel durchaus.

Doch es gibt für sie noch immer ein Problem, das bis heute nicht gelöst wurde. „Wenn wir dann wieder zurückkommen und noch einmal die Straße überqueren müssen, dann wird es für uns gefährlich. Da müssen wir schon mal zwei oder drei Minuten warten, bis wir drüber können – weil auf der anderen Seite, in der Schloßstraße, noch so ein Betätigungsknopf auf zwei Metern fehlt“, berichtet Petra Markgraf.

Sicher kommen Kaya, Elena und Ciara über die Straße – dank der „Pferdeampel“.
Sicher kommen Kaya, Elena und Ciara über die Straße – dank der „Pferdeampel“. (Foto: Ehrenfeld)
Manchmal müssten die Reiter sogar dort absteigen und dann eben bis zur Ampel laufen, um dort dann den Anforderungstaster zu betätigen.

Doch auch hier gibt es Aussichten auf Besserungen. „Die Stadt ist dabei, diese bis Mitte nächsten Jahres zu installieren. Momentan verzögern Lieferschwierigkeiten bei Elektronikteilen den Umbau“, informiert die Stadtsprecherin.

SELINA EHRENFELD

  

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.