Was ist Voltigieren

Voltigieren sind turnerischen Übungen auf dem Pferderücken. Voltigieren wird häufig als Einstieg in den Reitsport genutzt, in den letzten Jahrzehnten hat es sich jedoch zu einer eigenständigen Wettkampfsportart entwickelt.

Voltigierteams bestehen, neben Pferd und Longenführer, aus 8-10 aktiven Voltigierern, es gibt aber auch Einzel- bzw. Doppelvoltigieren. Der Wettkampf besteht aus einem Pflicht- und einem Kür-Teil. In der Pflicht zeigen die Voltigierer vorgeschriebene Übungen, die verschiedene sportliche Fähigkeiten fordern und nach der Qualität ihrer technischen Ausführung bewertet werden. In der Kür können die Voltigierer ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Beim Voltigieren vollführt der Sportler seine Übungen in absoluter Harmonie mit dem Pferd, Mensch und Tier bilden eine Einheit. Der Turner gleicht den Schwung des Pferdes aus und nutzt diesen gleichzeitig für seine Übungen.

Um Voltigieren in Perfektion ausführen zu können, sind umfangreiche sportliche, künstlerische und soziale Aspekte nötig.

Sportlich: Voltigieren ist eine der anspruchsvollsten und vielseitigsten Sportarten überhaupt. Durch die turnerisch-gymnastischen Elemente, die auf dem Pferd zu vollführen sind, wird jeder einzelne Muskel im Körper trainiert, hinzu kommt eine Förderung von Dehnfähigkeit, Koordination und Gleichgewichtsvermögen.

Künstlerisch: Voltigieren fördert Kreativität, Rhythmusgefühl, Musikalität und tänzerischen Ausdruck, Voltigierküren werden in der Regel von den Sportlern selbst gestaltet.

Sozial: Voltigierer sind in zweierlei Hinsicht Teamplayer: Zum Einen innerhalb des Voltigierteams, zum Anderen durch die enge Zusammenarbeit mit dem Sportpartner Pferd.

In keiner anderen Sportart turnen Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlichster Altersklassen in einem Team.

Sowohl untereinander als auch im Verhältnis zum Pferd muss beiderseitiges blindes Vertrauen herrschen. Die Voltigierer müssen sich zu 100% auf das Pferd einlassen können, Rücksicht nehmen und sich von ihm helfen lassen.

Zu guter Letzt bringt Voltigieren jede Menge Spaß, denn bei richtiger Anwendung entsteht ein Gefühl von Schwerelosigkeit und unendlicher Harmonie zwischen Mensch und Pferd.

Bambini-Gruppe: Langsame Heranführung an den Umgang mit dem Pferd; Gleichgewichtsübungen im Schritt; Spiele mit und um das Pferd

die Mithilfe der Eltern an Volti-Tagen und Turnieren ist erforderlich.

Spielgruppe Koordinations-, Gleichgewichts- und Konzentrationsübungen im Schritt und im Trabe; Einzel- und Doppelübungen; Theorieunterricht

die Mithilfe der Eltern an Volti-Tagen und Turnieren ist erforderlich.

 

Danach versuchen wir einen nahtlosen Übergang zum Reiten zu finden

Nachwuchsgruppe:

 

Für talentierte Jugendliche, die schon etwas mehr wollen, wie Besuche von Volti-Tagen sowie Gymnastik- und Voltigierlehrgängen;

die Mithilfe der Eltern an Volti-Tagen und Turnieren ist Pflicht!

Turniergruppe:

 

Intensives Training auf dem Pferd und Turnpferd, für Turniere und Schauwettbewerbe,

die Mithilfe der Eltern an Volti-Tagen und Turnieren ist Pflicht!

Übungszeiten/Gebühren:

 

Bambinigruppe: – jeden 1.Samstag/Monat 14.30-16.00 Uhr 6,00 €/Monat
Spielgruppe:

Nachwuchsgruppe:

– jeden Freitag     14.00-15.30 Uhr

– jeden Dienstag  14.45-16.00 Uhr

– jeden Samstag  11.00-12.30 Uhr

– jeden Mittwoch  17.30-19.30 Uhr

25,00 €/Monat

Turniergruppe M:

Turniergruppe A:

– jeden Mittwoch 17.30 – 19.30 Uhr

– jeden Samstag 12.30 – 14.30 Uhr

– jeden Montag   19.00 – 20.00 Uhr

– jeden Samstag 11.00 – 13.00 Uhr

45,00 €/Monat
  • Die Aufnahmegebühr entfällt
  • Jahresbeitrag 40 € für das erste Kind; jedes weitere Kind 35 €
  • Die Abbuchung der Monatsbeiträge erfolgt vierteljährig durch Bankeinzug

Ansprechpartner Voltigieren

Moni Schmidt

Telefon:    07302-3272
Handy:      0176-61436254
Email:   moni_schmidt2001@yahoo.de

Tanja Domke

Telefon:   0731-55213089
Handy: 0151-52110675
Email:   domke.tanja@web.de